A und O, Raum für Marken, AundO Architekten, Hamburg, Kai Müller-Liebenau, Tim Schulz, ON Grafik, wibberenz’ designA und O, Raum für Marken, AundO Architekten, Hamburg, Kai Müller-Liebenau, Tim Schulz, ON Grafik, wibberenz’ designA und O, Raum für Marken, AundO Architekten, Hamburg, Kai Müller-Liebenau, Tim Schulz, ON Grafik, wibberenz’ design

A und O, Raum für Marken, AundO Architekten, Hamburg, Kai Müller-Liebenau, Tim Schulz, ON Grafik, wibberenz’ design

A und O, Raum für Marken, AundO Architekten, Hamburg, Kai Müller-Liebenau, Tim Schulz, ON Grafik, wibberenz’ design

A und O, Raum für Marken, AundO Architekten, Hamburg, Kai Müller-Liebenau, Tim Schulz, ON Grafik, wibberenz’ design

A und O, Raum für Marken, AundO Architekten, Hamburg, Kai Müller-Liebenau, Tim Schulz, ON Grafik, wibberenz’ design

A und O, Raum für Marken, AundO Architekten, Hamburg, Kai Müller-Liebenau, Tim Schulz, ON Grafik, wibberenz’ designA und O, Raum für Marken, AundO Architekten, Hamburg, Kai Müller-Liebenau, Tim Schulz, ON Grafik, wibberenz’ designA und O, Raum für Marken, AundO Architekten, Hamburg, Kai Müller-Liebenau, Tim Schulz, ON Grafik, wibberenz’ designA und O, Raum für Marken, AundO Architekten, Hamburg, Kai Müller-Liebenau, Tim Schulz, ON Grafik, wibberenz’ design

„Lautes“ Understatement
A und O Architekten

Leistungen: Markenentwicklung Corporate-Design-Standards, Styleguide, Webkonzeption

„Lautes“ Understatement
A und O Architekten

Kai Müller-Liebenau und Tim Schulz gründeten 1991 die „A und O Architekten“. 

Von Beginn an lag der Schwerpunkt neben den klassi-schen Architekturaufgaben in Konzeption und Design von Messe- und Ausstellungsprojekten. 2002 wurden wir mit der Entwicklung eines neuen Erscheinungsbildes beauftragt und entwarfen ein feines, auf Flächen und Linien reduziertes Design, das mittels ausgewählter Materialien und hochwertiger Veredelung umgesetzt wurde.

12 Jahre später stellte sich erneut die Aufgabe – diesmal jedoch sollte der Entwurf auf den Wandel in Wahrnehmung und Bewusstsein für Marken und Marken-Inszenierung reagieren, der sich gesellschaftlich vollzogen hatte. War eine feine und seriöse Attitüde Anfang 2000 noch adäquat, stellte sich nun die Frage, ob Unternehmen einem Partner vertrauen, dessen eigene Identität zurückhaltend und artifiziell wirkt, kurz: zu sophisticated ist.

Die neue Marke ist stärker, selbstbewusster und rückt Identitäts- sowie Markenbewusstsein in den Vordergrund. Durch eine klare typografische Form liegt der Fokus auf dem unverändert ganzheitlichen Anspruch der A und O Architekten: „eine gestellte Aufgabe mittels langjähriger Erfahrung, Wissen und Kreativität individuell, prägnant und allumfassend zu lösen und durch evaluierte Prozesse verlässlich umzusetzen.“

www.aundo-architekten.de

 

Zurück zur Auswahl: marken–zeichen


Themenverwandte Projekte
marken/aac