Sapere aude!
Neujahrsaussendung 2019

Sapere aude!
Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!

Am 27. Januar 1719 gründete Bernhard Christoph Breitkopf in Leipzig das Verlagshaus Breitkopf & Härtel. Im November des gleichen Jahres wurde sein Sohn Johann Gottlob Immanuel geboren, der einer der bedeutensten Buchdrucker und Typographen des 18. Jahrhunderts wurde. Neben vielen Schriftentwürfen revolutionierte er den musika­lischen Noten­satz und versuchte sich im Druck von typographischen Land­karten. Zu seinen bedeutendsten Arbeiten sollte die Breitkopf-­Fraktur werden.

Auf der Suche nach Druckbeispielen sind wir auf den Orginaldruck von Immanuel Kants Essay „Beantwortung der Frage: Was ist Aufklärung?“ aus dem Jahre 1784 gestoßen. Manchen mag der Appell „Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!“ heute wie ein Anachronismus klingen (gr.: „Verwechslung der Zeiten“). Wir sind doch nicht mehr im 18. Jahrhundert, sondern im 21., mögen sie sagen. Wir hingegen sind der Ansicht, dass man momentan die Zeiten schon ganz gut verwechseln kann, weil uns viele Entwicklungen reichlich vorauf­klärerisch vorkommen. Wir wissen ferner nicht, ob wir uns nicht wieder in eine selbstverschuldete Unmündigkeit begeben, so wir sie je verlassen haben sollten. Wir wissen aber, dass uns darum Kants Appell zeitloser und beeindruckender denn je erscheint. In diesem Sinne wünschen wir Ihnen/Euch ein von Courage geprägtes 2019 — Sapere aude!

 

Zurück zur Auswahl: sonder–editionen


Themenverwandte Projekte
sonder–editionen/Neujahrsaussendung 2017 (Carbon Copy)
marken/Der Feuervogel